zur startseite

zum archiv

Prinzessin

Es knallt oft in Birgit Grosskopfs erstem abendfüllendem Film, und wenn es nicht die zwischen den Jahren üblichen Böller sind, dann sind es eben Fäuste – Mädchenfäuste, die in Mädchengesichtern landen. Gleich zu Beginn fängt sich eine S-Bahn-Fahrerin zwei gerade Rechte ein – ganz ohne Ansage und erkennbaren Grund, aber mit dem Wums für eine kaputte Nase. Wir lernen, die Gleichberechtigung führt zu einer Angleichung der Geschlechter: Jungs verbringen wertvolle Lebenszeit mit Augenbrauenzupfen und Mädchen demonstrieren, wer die Leaderin des Blocks ist.

 

Die wichtigen Sachen gehen auch ohne Jungs: gemeinsam gelangweilt in kalten Parkhäusern rumlungern, Einkaufsmalls beklauen, die Chefin der Türkengang krankenhausreif treten, Katharina, Yvonne, Jenny und Mandy, die 12-jährige könnens ganz allein – und über der S-Bahn-Station krächzen die Krähen, und ein Düsenjäger zerschneidet den gefrorenen Himmel.

 

Am besten ist der Mädchenkriegsfilm „Prinzessin“ da, wo er Vorgefundenes, wie die kalten Ambientes und Sounds der Vorstadt wirken lässt; nur mit Jugend-Idiomen und –Inszenierung tut sich die Regisseurin schwer. Aufgesagt klingt so mancher Satz, und was cool und zwischen den Zähnen zischen soll, hört sich im Film einfach nur leise und unentschlossen an.

 

Weniger in der Recherche liegt seine Schwäche, als im Versäumnis, zwischen Sozialpathos und versuchter Realitätsnähe eine Art kritischer Nachvollziehbarkeit herzustellen, wo sie doch ganz hilfreich wäre. Denn wer mit dem Ausdrucksmittel „Gewalt“ Probleme hat, dem könnte der Film „Prinzessin“ dadurch Gewalt antun, dass er so zart den Sorgen brutaler Schlägerinnen nachgehen und dabei so gleichgültig auf ihre Opfer gucken mag.

 

Andreas Thomas

 

Dieser Text ist zuerst erschienen in: Applaus (September 2007) (München)

 

Prinzessin

Deutschland 2006 - Regie: Birgit Grosskopf - Darsteller: Irina Potapenko, Henriette Müller, Desirée Jaeger, Amina Schichterich, Martin Kiefer, Caroline Peters, Marie Salomon, Neshe Demir - FSK: ab 16 - Länge: 81 min. - Start: 4.10.2007 

zur startseite

zum archiv