zur startseite

zum archiv

Mendy – Das Wusical

 

Eignes Pferd ist Goldes wert

 

Helge Schneiders Theaterstück "Mendy - Das Wusical"

 

Diese DVD schlägt eine Bresche. Sie bietet absolut Neuartiges, ein ganz beispielloses und revolutionäres Feature im inzwischen so reichen Bonusmaterialveröffentlichungsmarkt. Einzigartig und wegweisend geht es weit über das herkömmliche Making of hinaus, bietet mehr als eine nachträgliche Erläuterung: Vielmehr werden auf dieser DVD direkt und unmittelbar die Ursprünge der Idee zum Hauptfilm dargelegt.

 

Denn die Genese und Evolution von Helge Schneiders Musicalstück „Mendy, das Wusical“ fand öffentlich auf der Bühne statt, unter den Augen tausender von Helge-Fans, und auch unter diesem Aspekt betritt die DVD Neuland: Konzertaufzeichnungen von Schneider gab es bisher nicht auf DVD, zumindest nicht in einer Länge von über 45 Minuten. In vier Ausschnitten von drei bis dreiundzwanzig Minuten Länge erhellt die DVD die Entwicklung der Wendy-Idee, vom einfachen Vorlesen aus dem Pferdemagazin im Jahr 2001, noch mit Helges kleiner Band „Hardcore“, bis zu elaborierter Bearbeitung mit Musik in Solokonzerten, verknüpft mit einer schönen Geschichte von Koalabären und Hamstern aus Helges Jugend, die zur szenischen Aufführung einiger Szenen aus „Wendy“ am Klavier führt.

 

Die Faszination, die für Schneider von diesem Pferdeheft für präsexuelle Mädchen ausgeht, war schon in seinem Western „Texas – Doc Snyder hält die Welt in Atem“ zu spüren; doch erst ein knappes Jahrzehnt später sollte daraus ein eigenes Musiktheaterstück entstehen, das mit großem Erfolg im Staatstheater Bochum aufgeführt wurde. Ausgehend von einem realen Abenteuer aus der Zeitschrift – Wendy muss ihr Zimmer aufräumen – entspinnt Schneider eine irrwitzige Nonsensgeschichte mit arroganten Pferden, einem fatalistischen Kegel und dem schwarzen Vogel, der den Tod bringt; alles live auf der Bühne gespielt und gesungen und gefilmt. Diese Aufzeichnung des ZDF Theaterkanals (mit einigen offenbar hinterher hinzugefügten Großaufnahmen, in denen die Kamera urplötzlich die Schauspieler geradezu anspringt) ist nun nach im Kabelfernsehen einmaliger 3Sat-Sendung bei Roof Music als prächtig ausgestattete DVD erschienen.

 

Neben der innovativen Dokumentation der „Mendy“-Ursprünge enthält die DVD auch ein altgewohntes Making of – Videoaufnahmen der Proben mit einem zuweilen faxenmachenden Helge und schwer arbeitenden Schauspielern und Musikern – sowie als Clou zwei Kurzanimationsfilmen zu Helge-Hörspielstücken, von Fans für Fans sozusagen, mit Schneiders Stimme und den Bildern einmal von Peter Schißler, einmal von Oliver Stephan. Die Helge-Gemeinde ist eben eine große Familie, so wie auch die Familie im Vordergrund steht im Wendy-Stück, wo man vom Pferdehof zum Schlachthaus wandelt und dabei doch immer Mensch bleibt.

 

Harald Mühlbeyer

 

Dieser Text ist zuerst erschienen bei:  screenshot

 

Mendy - Das Wusical

Regie: Helge Schneider, TV-Regie: Theo Ross, Buch: Helge Schneider, Andrea Schumacher, Kamera: Volker Schmitz. Darsteller: Julie Bräuning (Mendy), Martina Eitner-Acheampong (Mutter), André Meyer (Mocca), Bernd Rademacher (Vater). Länge: 120 Minuten. Anbieter: Roof Music

 

zur startseite

zum archiv