zur startseite

zum archiv

Belle de Jour – Schöne des Tages

 

 

"Belle de Jour" nennt sich die junge Séverine (C. Deneuve), die in ihrer Beziehung zu Pierre (J. Sorel) keine Erfüllung ihrer sado-masochistisch angehauchten Sehnsuchtsphantasien findet und schließlich als "Schöne des Tages" in einem Bordell arbeitet. In seinem schwer durchschaubaren Wechselspiel zwischen Traum und Realität beweist Louis Buñuel einmal mehr seine enorme Kunstfertigkeit als Autorenfilmer. Er beherrscht es, gerade in langen Einstellungen mit Personenkonstellationen von vier und mehr Leuten jede Figur und ihre Beziehung zu den anderen lückenlos durchzuinszenieren. Und zwar auf eine Weise, die im Gesamtzusammenhang des Films stets schlüssig bleibt. Zudem schließt er fast jede Szene mit einer blitzschnellen, charakteristischen Geste ab.

Wie erlesen seine Bildkompositionen oft sind, zeigt ein Bildzitat, in dem er ein Mitte des 19. Jahrhunderts entstandenes Gemälde des französischen Künstlers Jean Francois Millet nachstellt ("Beim Angelusläuten"). Er wäre aber nicht der Meister des surrealistischen Films, würde er nicht auch hier ein verfremdendes Element einfügen - das Bild ist seitenverkehrt. Das Zitat ist gleichzeitig auch ein Verweis auf seinen Freund Salvador Dali, in dessen Werk das "Angelusläuten" immer wieder auftaucht.

 

Buñuels Rauminszenierung wird unterstützt von der Kameraarbeit Sacha Viernys, dessen Fähigkeit zu enormen Tiefenschärfen schon Filme von Chris Marker und Alain Resnais auszeichnete und der seine Kunst in der Zusammenarbeit mit dem Film-Künstler Peter Greenaway perfektionierte.

 

Johann Georg Mannsperger

 

Dieser Text ist zuerst erschienen in:  Jerry's Archiv

Zu diesem Film gibt es im archiv der filmzentrale mehrere Texte

 

Belle de jour – Schöne des Tages

(Belle de jour)

Frankreich, Italien 1967, 101 Minuten

Regie: Luis Buñuel

Drehbuch: Luis Buñuel, Jean-Claude Carrière, nach dem Roman von Joseph Kessel

Director of Photography: Sacha Vierny

Montage: Louisette Hautcœur

Produktionsdesign: Robert Clavel

Darsteller: Catherine Deneuve (Séverine Serizy / Belle de Jour), Jean Sorel (Pierre Serizy), Michel Piccoli (Henri Husson), Geneviève Page (Madame Anais), Pierre Clémenti (Marcel), Françoise Fabian (Charlotte), Macha Méril (Renee), Maria Latour (Mathilde), Iska Khan (asiatischer Kunde), Marcel Charvey (Prof. Henri), Francisco Rabal (Hyppolite), Georges Marchal (Graf), Francis Blanche (Monsieur Adolphe)

Internet Movie Database: http://german.imdb.com/title/tt0061395

 

 

zur startseite

zum archiv